Tolga Kashif 

Biographie
Tolga Kashif

Der in London geborene Tolga Kashif wird als eines der vielseitigsten musikalischen Talente seiner Generation angesehen. Seine Bandbreite reicht von einer in Kritikerkreisen hoch gelobten CD mit Tondichtungen Richard Strauss’ bis zu seiner mit Platin ausgezeichneten BBC-Kinder-in-Not-Single "Perfect Day", für die er die musikalische Leitung innehatte.

Er studierte Dirigieren und Komposition am Royal College of Music und anschließend an der Universität in Bristol bei Derek Bourgeois. Sein Debüt gab er mit dem London Philharmonic Orchestra, seither folgte er als Gastdirigent Einladungen des Royal Philharmonic Orchestra, der City of London Sinfonia, des Royal Liverpool Philharmonic Orchestra, der Northern Sinfonia und des Wren Orchestra. Er leitete auch schon den London Amadeus Choir und wurde 1992 zum außerordentlichen Dirigenten des National Symphony Orchestra ernannt, nachdem er das Orchester in einer Reihe von erfolgreichen Konzerten – u.a. in der Barbican Hall - dirigiert hatte.

Er leitete auch bereits die Nationalphilharmonie Warschau und die St. Petersburger Philharmonie und dirigierte das Royal Liverpool Philharmonic Orchestra 1989 in einer erfolgreichen Konzertreihe beim Internationalen Festival in Istanbul. 1991 wurde er zum ständigen Gastdirigenten des Presidential Orchestra of Turkey ernannt.

Seit 1989 ist Tolga Kashif als Komponist und künstlerischer Partner von "The Music Sculptors", einem der größten Studios Englands im Bereich Bild- und Tonkunst, tätig, für die er zahlreiche Beiträge für die BBC und alle großen Rundfunk- und Fernsehanstalten Großbritanniens produziert hat. Als Komponist, Dirigent und Produzent in einer Person hat er bereits mit dem BBC Symphony Orchestra, dem Royal Philharmonic Orchestra, dem BBC Scottisch Symphony Orchestra, dem Englisch Chamber Orchestra und dem National Symphony Orchestra zusammen gearbeitet.

Zu seinen größten Erfolgen als Partner von "The Music Sculptors" zählen die Komposition, das Arrangement, die musikalische Leitung und Produktion des Soundtracks für die preisgekrönten Filme "First Snow of Winter", "Where the Heart Is" und Dokumentarfilme wie "QED" und "Golfkrieg" für BBC. Darüber hinaus hat er die Musik für viele prominente Werbekampagnen geschrieben und produziert. Seine Single "Perfect Day" von 1997 entstand unter der Mitwirkung von Künstlern wie Elton John, David Bowie, Bono, Lesley Garrett, Sir Andrew Davis, das Brodsky Quartett und Courtney Pine. Sie wurde mehrfach und mit verschiedenen Medienpreisen ausgezeichnet. Tolga Kashif war außerdem Koproduzent des Verkaufsschlagers und Debüt-Albums von Jane McDonald (von der BBC-Serie "The Cruise").

Zu seinen jüngsten Erfolgen zählen die Filmmusik zu dem Dokumentarfilm "The Criminal", der im Frühjahr 2001 herauskam und auf DVD erhältlich ist, und die Einspielung einer CD mit Werken für Gitarre mit dem English Chamber Orchestra unter seiner Leitung. Das ECO dirigierte er auch bei der Uraufführung seiner Komposition "The Garden of the Prophet" in der Barbican Hall. Im Jahr 2001 komponierte er außerdem zwei Songs und arrangierte einen dritten für die neu bei EMI erschienene CD von Lesley Garrett. Das Album "2nd to the Left" mit Hugh Laurie und Barbara Windsor, das auf die erfolgreiche CD "First Snow of Winter" folgte, wurde Weihnachten 2001 von der BBC ausgestrahlt.

Im Frühjahr 2002 wurde Tolga Kashifs neuer Song "Drop in the Ocean", den die "National Foundation for Youth Music" bei ihm in Auftrag gegeben hatte, in der Royal Festival Hall aufgeführt und kam ein weiteres Mal anlässlich der Commonwealth Day Observance in Westminster Abbey in Anwesenheit Ihrer Majestät der Queen Elizabeth zur Aufführung. Weitere Aufführungen – bisher sind schon über 300 geplant – stehen für die kommenden Monate auf dem Programm, und CD und Informationspakete sind an alle Schulen in England verschickt worden. Mit seiner Doppelbegabung als Arrangeur und Produzent hat er gerade die Arbeit an Lesley Garretts nächster CD für EMI in Angriff genommen und wird auch bei ihrer nächsten Fernsehsendung auf BBC auftreten.

EMI Classics hat Tolga Kashif beauftragt, ein sinfonisches Werk zu schreiben, das auf der Musik der legendären Gruppe Queen basiert. Die Queen Symphony in sechs Sätzen wird bei EMI Classics im November 2002 veröffentlicht, und die Uraufführung mit dem Royal Philharmonic Orchestra unter der Leitung des Komponisten findet im November 2002 in der Royal Festival Hall statt.

Quelle: EMI Classics