Brigitte Oelke - The Private Session – Musicals Vol.1

Kommentare zu Neuigkeiten und Sonderseiten

Moderatoren: Breakthru, Andreas Streng, MARIUS

Antworten
Benutzeravatar
Andreas Streng
Webmaster
Beiträge: 6268
Registriert: 11.04.2004 15:44 Uhr
Wohnort: Dortmund
Kontaktdaten:

Brigitte Oelke - The Private Session – Musicals Vol.1

Beitrag von Andreas Streng » 16.03.2015 07:49 Uhr

Die Killer Queen des We Will Rock You Musicals veröffentlicht am 27.03. Ihre neue CD mit dem Titel "The Private Session – Musicals Vol.1". Die CD erscheint beim Label StagePeople mit der EAN 4050215113312.

Bild


Songausschnitte gibt es auf der Seite theprivatesession.ch/TPS2/
Auf diesem Album sind zwar keine WWRY Songs enthalten, aber die Bezeichnung Vol.1 läßt auf mehr Musik unserer Killer Queen hoffen.

Hier die offizielle Presseinfo:

Brigitte Oelke – The Private Session Musicals Vol.1
Auf The Private Session – Musicals Vol.1 präsentiert Musicalstar Brigitte Oelke eine persönliche Auswahl der schönsten Musicalsongs – von jazzigen Melodien über lyrische Titel bis hin zu rockigen Klängen.
Brigitte Oelke singt auf ihrem zweiten Akustikalbum deutsche und englische Musicalsongs. Dabei überschreitet sie ganz selbstverständlich Grenzen, wenn Sie ursprünglich männliche Titel wie Heaven On Their Minds oder Der Letzte Tanz eindrucksvoll interpretiert. Begleitet wird sie von einem wohldosierten Cello (Ariane Spiegel, ECHO Preisträgerin) und einem seltenen FAZIOLI Flügel (Dominik Franke), ohne dass die Werke dabei ihre Kraft einbüßen.
Brigitte Oelke verfügt über eine der angenehmsten und kraftvollsten Beltstimmen im deutschsprachigen Musiktheater. Durch ihre Zusammenarbeit mit zahlreichen Größen, u.a. Jim Steinman, Roman Polanski, Dietrich Hilsdorf, Ben Elton, Roger Taylor (Queen) und Brian May (Queen) verfügt Brigitte Oelke über ein breites Spektrum an Erfahrung. Brian May beschreibt Brigitte Oelke begeistert mit den Worten: Elegance, power and a killer voice. Dass die charismatische Schweizerin dieser Auszeichnung gerecht wird, zeigt sie auf ihrem neuen Akustikalbum The Private Session – Musicals Vol.1
Brigitte Oelke hat dieses Album eigenständig produziert, um die höchstmögliche Qualität in allen Produktionsschritten zu gewährleisten. Angefangen mit erstklassigen Musikern, die ihre Instrumente im Detail beherrschen und über viele Jahre internationaler Spielerfahrung verfügen. Über die optimalen Aufnahmebedingungen in einem der besten Tonstudios der Welt, mit einem seltenen FAZIOLI Flügel-228 – der Rolls-Royce unter den Pianos. Bis hin zur Vollendung durch einen detaillierten Mastering-Prozess in einem renommierten Mastering-Studio. Das Ergebnis ist ein erstklassiges Hörerlebnis und eines der schönsten Musicalalben unserer Zeit.

Bild

Bild

Bild

Bild

BRIGITTE OELKE
Gesang / Künstlerische Produzentin / Produzentin
Brigitte Oelke erlangt ihren Durchbruch als Musicalstar mit der Erstbesetzung der Killer Queen in WE WILL ROCK YOU – Das original Musical von QUEEN & Ben Elton. Seit der deutschsprachigen Uraufführung 2004 in Köln hat die charismatische St. Gallerin alle Produktionen und Premieren des Kultmusicals gespielt. Rocklegende Brian May (QUEEN) beschreibt Brigitte Oelke mit den Worten: Elegance, power and a killer voice.
Doch schon lange davor kennt man die beeindruckende Sängerin und Schauspielerin Brigitte Oelke aus zahlreichen Musicals, z.B. West Side Story (Anita), EVITA (Titelrolle), Die Schöne und das Biest (Mathilde), Jesus Christ Superstar (Maria Magdalena) Cabaret (Sally Bowles), The Who's TOMMY (Acid Queen), um nur einige zu nennen.
Brigitte Oelke wirkt, neben WE WILL ROCK YOU, in vielen weiteren Uraufführungen mit.
Sie ist Mitglied im Ensemble der Welturaufführung in Tanz Der Vampire in Wien. In der deutschsprachigen Uraufführung des Wildhorn Musicals Jekyll & Hyde entwickelte sie die neu hinzugeschriebene Rolle der Nellie maßgeblich. Als Lilly in der Welturaufführung von Das Mädchen Rosemarie überzeugt sie Publikum und Kritiker, neben ihren darstellerischen Leistungen, mit authentischem Frankfurter Dialekt.
Die wohl außergewöhnlichste Welturaufführung erlebt Brigitte Oelke mit JEDERMANN – Die Rockoper. Die faszinierende Bandbreite der erfahrenen Sängerin inspiriert Komponist Wolfgang Böhmer und Autor Peter Lund dermaßen, dass sie das Stück kurzerhand auf sie umschreiben. Als erster weiblicher Der Tod hinterlässt
Brigitte Oelke eine höchst beeindruckende, und im Musical seltene, weibliche Rolle.
Brigitte Oelke ist auf vielen Cast-Alben und Studioalben zu hören, u.a Giacopuzzi – Lace & Chains, Tanz der Vampire – Original Cast Album (Uraufführung), Jekyll & Hyde – Original German Cast, Das Mädchen Rosemarie – Original Cast Album, Romeo & Julia – Deutsche Originalaufnahme, David Plate – The Perception
Brigitte Oelke lernt bereits als Kind die Grundlagen des Gesangs vom renommierten Prof. Kurt Pahlen und hat ihre ersten TV-Auftritte mit Pepe Lienhard. Als Teenager tourt sie mit ihrer Band Nightgambler durch die Schweiz. Im Laufe ihrer Karriere lernt sie von den Besten der Besten, darunter Opern-Koryphäe Dietrich Hilsdorf, Jim Steinman (Meat Loaf), Michael Holm, Roman Polanski, Ben Elton, Roger Taylor und Brian May.
Trotz dem Erfolg auf den großen Musicalbühnen, ist Brigitte Oelke auch im Pop- und Rockbereich weiterhin aktiv. In 2001 ist sie Teil der Formation Lesley, Joy & Brigitte (vorm. White Chocolate) und erreicht bei der deutschen Vorausscheidung für den Eurovision Song Contest den 2. Platz (mit nur 1,9% weniger Stimmen als die Siegerin Michelle). Mit der Queen-Coverband WE ROCK und den RoxxBusters gibt Brigitte Oelke immer wieder gerne die Rocklady und realisiert parallel ihr Solo-Projekt und veröffentlicht in 2011 ihr erstes Solo-Album The Private Session.
Aufgrund ihrer Beliebtheit als Rocklady veröffentlicht Brigitte Oelke in 2013 die von ihr produzierte Rock EP Discover Me !, mit Neukompositionen des Gitarristen Frank Rohles – Queen-Spezialist und Guitar Supervisor für Brian May in Toronto und Zürich.
Zu ihrem 20-jährigen Musicalbühnen-Jubiläum produziert Brigitte Oelke ein einzigartiges Musicalalbum und demonstriert eindrucksvoll ihre gesamte Bandbreite, mit „Elegance, power and a killer voice“. The Private Session Musicals Vol.1 ist Brigitte Oelke's persönliches Meisterstück.
Die wichtigsten Stationen im Werdegang von Brigitte Oelke:
2015 Album-Release Brigitte Oelke – The Private Session Musicals Vol. 1
2015 Theater Bielefeld – Sunset Boulevard / Norma Desmond
2015 Stadthalle Wien – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen
2014 Alte Oper Frankfurt – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen
2014 Deutsches Theater München – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen
2014 DomStufen Festspiele Erfurt JEDERMANN – Die Rockoper / Der Tod
2013 ZDF – Wetten Dass..? Mallorca Edition
2013 EP-Release Brigitte Oelke – Discover Me !
2013 Theater Bielefeld – City Of Angels / Alaura Kingsley, Carla Haywood, Margie
2013 Friedrichstadt Palast Berlin – Rock Symphony Night feat. Harald Glööckler
2013 Colosseum Theater Essen – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen
2013 LOK St. Gallen – The Private Session (Premiere Soloprogramm)
2012 SF1 – Swiss Sports Awards 2012
2012 Musicaltheater Basel – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen
2012 Single-Release Brigitte Oelke – Virtual Reality
2012 Theater Bielefeld – The Who's TOMMY / Acid Queen
2012 Theater St. Gallen – CHICAGO / Mamma Morton (Neuinszenierung)
2011 Single-Release Brigitte Oelke – Last Christmas
2011 Album-Release Brigitte Oelke – The Private Session
2010/11 Theater des Westens – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen
2009 KIKA/ZDF TV – Dein Song
2008/10 Apollo Theater Stuttgart – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen
2009 ZDF – Ein Herz für Kinder – Der Spendenmarathon
2009 OpenAir St. Gallen – Melodia Goldach / Queen Tribute
2008 Fussball EM – WWRY-Promotion Fanmeile Wien
2008 Ronacher Wien – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen (AT Erstaufführung)
2008 ORF – Winterzeit
2006 SF1 – Benissimo
2006 Fussball WM – Fanmeilen Köln, Recklinghausen & Gelsenkirchen
2006/7 Theater11 Zürich – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen (CH Erstaufführung)
2005 ZDF – Eröffnungsfeier der Allianz Arena München mit Thomas Gottschalk
2005 RWE Stadion Köln – Live on Stage mit Queen & Paul Rodgers
2005 Album-Release WE WILL ROCK YOU – German Cast Recording
2004 Tie Your Mother Down Live-Duett mit Brian May (Erstes Queen-Konzert in D)
2004-6 Musical Dome Köln – WE WILL ROCK YOU / Killer Queen (D Uraufführung)
2004 ZDF – Wetten, dass..? – Legendärer Auftritt mit Brian May und WWRY
2004 Album-Release David Plate – The Perception
2004 Mitglied der Teñoritas
2004 Album-Release Romeo & Julia – Deutsche Originalaufnahme (Lady Capulet)
2004 Deutsche Oper am Rhein Düsseldorf – West Side Story / Anita
2004 Album-Release Das Mädchen Rosemarie – Original Cast Album (Lilly)
2004 Capitol Theater Düsseldorf – Das Mädchen Rosemarie (Welturaufführung)
2003/4 Städtische Bühnen Münster – Cabaret / Sally Bowles
2003 Doppel-Album Release (CH) Musikalisches Feuerwerk (Live Album)
2002/3 Städtische Bühnen Münster – Jesus Christ Superstar / Maria Magdalena
2002 Theater Bielefeld – West Side Story / Anita
2001 NDR-Talkshow – Lesley, Joy & Brigitte (White Chocolate)
2001 MDR – Langer Samstag / Lesley, Joy & Brigitte (White Chocolate)
2001 NDR – Countdown Grand Prix - Dänen lügen nicht / Lesley, Joy & Brigitte
2001 Single-Release Lesley, Joy & Brigitte – Power Of Trust
2001 ARD – Eurovision Song Contest Vorausscheidung / Lesley, Joy & Brigitte (2.)
2000/1 Städtische Bühnen Münster – EVITA / Evita Péron
2000 Vereinigte Bühnen Wien – Beatlemania (Uraufführung)
1999 Neue Metropol Theater Bremen – Jekyll & Hyde / Nellie (D Uraufführung)
1998- 2000 Vereinigte Bühnen Wien – Rockin' Musical / Rock It (Uraufführung)
1997 Album-Release Tanz Der Vampire – Original Cast Album
1997-98 Ronacher Theater Wien – Tanz Der Vampire (Welturaufführung)
1997 Theaterzelt Das Schloss München– Der Kleine Horrorladen / Crystal
1997 ARD – Verstehen Sie Spaß?
1996 Tournee D, A, CH – Die Schöne und das Biest / Matilde
1996 Delphi Theater Hamburg – Girls An Board / Joan
1996 St. Pauli Theater Hamburg – Sweet Charity / Nicky
1995/96 Musikalische Komödie Leipzig – West Side Story / Anita
1995 Imperial Theater Hamburg – Grease / Jan
1995 Album-Release Giacopuzzi – Lace & Chains
1994/95 Delphi Theater Hamburg – La Cage Aux Folles / Mme. Dindon
1994 Amerika Haus Hamburg – Into The Woods / Hexe
1994 Diplom für Schauspiel & Gesang
1994 Tänzerin im Musikvideo Nana M von Udo Lindenberg

Bild

DOMINIK FRANKE
Piano / Studio Dirigent
Dominik Franke gewinnt bereits mit zehn Jahren als Pianist bei einem nationalen Musikwettbewerb den 2. Platz. Von 1981 bis 1983 besucht er die Spezialschule für Musik Franz Liszt in Weimar und setzt sich mit fünfzehn Jahren gegen 280 Mitbewerber um einen der begehrten Plätze an der Hochschule für Musik Hanns Eisler in Berlin durch. Mit zwanzig Jahren legt er sein Staatsexamen ab und macht 1997 zusätzlich ein Diplom als Instrumentenpädagoge.
Dominik Franke arbeitet im Laufe seiner Karriere mit zahlreichen bekannten Solokünstlern, darunter Falco, Pia Douwes, Nevio, Bonnie Tyler, John Miles, Western Union, Kim Fisher, Uwe Kröger, Ethan Freeman, DJ Bobo, Udo Jürgens, Barbara Schöneberger, Francisca Urio, Judy Weiss, Tim Fischer, Reinhard Fendrich, Bolland und Bolland, Gitte Heanning, Angelika Milster, Gunter Emmerlich oder Marshall & Alexander.
Von 1990 bis 1997 ist Dominik Franke Dozent und Korrepetitor an der Hochschule für Musik Hanns Eisler und seit 1994 gefragter Studiomusiker, Komponist, Arrangeur und Tontechniker, u.a. für GZSZ, Modern Talking, zahlreiche Werbejingles und viele weitere Audioproduktionen.
Seit 1998 ist Dominik Franke regelmäßig Korrepetitor für diverse Auditions, u.a. für die ZAV Berlin, Festspiele Tecklenburg, Bad Hersfeld und Ettlingen, Musical Dome Köln, Masterpiece Entertainment, Konzertdirektion Landgraf, Schlossfestspiele Bad Vilbel, Theater St. Gallen, Friedrichstadt Palast, Gastspieldirektion Gerhartz, Warner Bros. Movie World Bottrop u.v.a.
Als Keyboarder ist Dominik Franke für zahlreiche Musicalproduktionen tätig, z.B. Cats, Les Miserables, Phantom der Oper, Linie 1, Der kleine Horrorladen, Rocky Horror Show, Eating Raul u.v.a.
Dominik Franke überzeugt im Laufe der Zeit als erfahrener Music Director für Produktionen wie das Comedy-Musical What A Feeling, die Tourproduktion der Musical Gala und Filmmusik Gala von Star Entertainment (Großes Orchester & Band), sowie ABBA – The Concert und im Lindenberg Musical Hinterm Horizont.

ARIANE SPIEGEL
Cello
Die Cellistin Ariane Spiegel wird in Oranienburg bei Berlin geboren. Sie erhält zunächst Klavierunterricht, widmet sich dann aber zunehmend dem Violoncello. Ein Studium an der Hochschule für Musik und Theater in Rostock bei Peter Langer und Professor Gert von Bülow folgt. Dort kommt Ariane Spiegel auch erstmalig mit der historischen Aufführungspraxis in Berührung.
Fasziniert von der Möglichkeit, die barocke Kammermusik durch ein facettenreiches Continuospiel ganz entscheidend prägen zu können, nimmt sie an zahlreichen Meisterkursen für historische Aufführungspraxis und Barockvioloncello, unter anderem bei Anner Bylsma und Gerhart Darmstadt teil und schließt Ihre Ausbildung mit einem Barockvioloncello-Studium an der Hochschule der Künste in Berlin bei Phoebe Carrai mit dem Konzertexamen ab.
2000 und 2001 ist Ariane Spiegel Solocellistin bei Musica Antiqua Köln unter der Leitung von Reinhard Goebel. Neben CD-, Rundfunk- und Fernsehaufnahmen führen sie Konzerte mit diesem Ensemble durch ganz Europa, nach Amerika und Asien. Im Sommer 2002 wird sie Preisträgerin beim Internationalen Solowettbewerb für Alte Musik in Brugge (Belgien).
Im Jahr 2003 gründet sie zusammen mit ehemaligen Kollegen von Musica Antiqua Köln die in kürzester Zeit zu den besten ihrer Art zählende Kammermusikformation NeoBarock. Die Konzerttätigkeit als Solocellistin dieses Ensembles, mit dem sie 2014 die Auszeichnung mit dem ECHO Klassik erhält, bildet den Schwerpunkt ihres Schaffens.
Ariane Spiegels Cellospiel zeichnet sich durch die selten zu hörende Kombination eines delikaten und sonoren Continuospiels verbunden mit überragenden solistischen Qualitäten aus.

Die Fotos stammen von
Album Cover: Michael Barg, Artwork: Robert Würges
Brigitte Oelke: Lutz Edelhoff
Ariane Spiegel, Brigitte Oelke, Dominik Franke: Janine Kühn
Hier geht es zum Originalartikel
Bild

Antworten
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.