Steve Vai

Musik, die nichts mit Queen und Co. zu tun hat.

Moderator: Andreas Streng

Antworten
Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2105
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Steve Vai

Beitrag von The Spick » 05.05.2009 18:40 Uhr

Im Vergleich zu Brian ist der Unterricht bei Vai ja ein richtiges Schnäppchen. Naja, gut, man muß sich ihn aber auch mit einigen Leuten teilen und hat ihn nicht für sich alleine...

http://www.meinlguitarfestival.com/

Yours truly

HRH Spick I. :smt029

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 05.05.2009 22:08 Uhr

Ja leck mich doch SPick - der spielt vor meiner Haustür und ich weiss nichts davon ? Bin zwar nur Powerchord-Shredder aber ich denke grad SCHWER drüber nach da hinzugehen! Mann mann mann!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Hier der Ablauf (hört sich ja so an als ob man selber nicht spielen muss/darf/brauch hehe)

http://www.vai.com/News/ags/index.html
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 05.05.2009 22:47 Uhr

Karte geordert!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2105
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Beitrag von The Spick » 05.05.2009 23:38 Uhr

Hmm, muß ich doch mal bei Meinl fragen, wie es denn mit Vermittlerprovision aussieht :D

Viel Vergnügen - und nen Lappen mitnehmen, falls Du zu sehr sabberst!

Yours truly

HRH Spick I. :smt029

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Beitrag von runner70 » 29.06.2009 22:15 Uhr

Eine anbetungswürdige Veranstaltung für Frickelfreunde und die die es noch werden wollen: Das meinlguitarfestival in Gutenstetten. Mitten in der Fränkischen Pampa (in der Nähe von Neustadt /Aisch wenn das jemandem was sagen sollte). Meinl ist eine grosse Musikfirma, die in erster Linie bekannt ist für Schlagzeuge aber auch ein grosser Vertreibspartner von Ibanez ist. Und nachdem ein gewisser Herr Vai auch Ibanez zupft haben die Meinl-Leute es doch glatt fertiggebracht, Mr. Vai in ihr Kaff zu locken. Und nicht nur den.....
SV macht seit ein paar Monaten sog "Alien Guitar Master Classes" - sprich im Endeffekt ein Gitarrenworkshop. Wobei man da nicht unbedingt fit auf der Klampfe sein muss (ich bins ja auch nicht). Als jahrelanger Riesen-Fan von Steve musste ich mir das natürlich gönnen. Das Meinl-Festival ist eine Art Gitarrenausstellung, Treffen für Händler und abends gabs dann (neben weiteren "öffentlichen" Workshops u.a. mit dem Gitarristen von Porcupine tree und Andy Timmons (war ja auch mal bei Danger Danger) sowie Ex-Whitesnake Bernie Marsden) ein paar "richtige" Konzerte der besagten Jungs mit einer genialen Jam-Session am Schluss.
Der Vai-Workshop kostete natürlich (um einiges!) extra aber dafür war man mit insgesamt 70 Leuten ganz alleine mit ihm und hatte somit wirklich keine 0815-Veranstaltung gebucht. Man kann sich das so ungefähr wie eine lockere Fortbildungsveranstaltung vorstellen. Kleine Bühne, ein Mac dabei , KEINE Band und ein paar Gitarren. Beim Einlass gabs für die Teilnehmer ein extra-schickes Bändchen und um 13 30 wurde man per Shuttle-Bus in eine der etwas entfernteren Ausstellungshallen/Lager gebracht, wo die o.g. Bühne in nem grösseren Saal aufgebaut war. Für jeden gabs nen schicken (qualitativ hocherwertigen) Meinl-Rucksack mit einigen Goodies drinnen - Kuli, Schreibblöcke , hochwertige Autogrammkarten etc. Etliche hatten ihre Klampfen dabei denn im Vorfeld wurde auch gesagt, dass man am Schluss mit Steve Vai spielen kann. Nachdem ich mich aber nicht blamieren wollte mit meinen paar Powerchords hab ich die tunlichst daheimgelassen ;-)
Essen (Brezen getränke etc) gabs auch "umsonst" (also waren im Preis enthalten) und jeder nahm langsam aber sicher Platz. Es folgte eine kurze Einweisung (keine Photos während des Kurses zB) und plötzlich kam jemand von hinten Richtung Bühne geschlendert - Steve Vai persönlich. Schon irgendwie cool, wenn da so ein Weltstar mal kurz reingestiefelt kommt . Er war total locker drauf und griff sich erstmal ne Gitarre warf seinen Mac an und spielte einen Solo-Song zum Backing Tape. Ein absolut traumhafter Einstieg ihn da so "intim" spielen zu sehen. Die ersten hatten da schon offene Münder.
Nach der Begrüssung gab er erstmal eine Ansage was er die nächsten drei Stunden so vorhat (es wurden letztlich 4).

Hier ein Auszug aus dem Programmablauf:
Ablaufplan:
1. When I Was A Little Boy
Begrüßung und Einführung
2. Building the Church
- persönliche Ziele
3. Essence
- Grundlagen des Gitarrespielens und Musiktheorie
4. Under it All
- Finde deine Stärken und deine individuellen Wiedererkennungsmerkmale
5. Midway Creatures
- Diskussion über das Musikbusines
6. K’m Pee-Du-Wee
- kurze Toilettenpause
7. Head Cuttin’ Duel
- Jammen mit Steve
8. Answers
- Frage & Antwort mit Steve
9. Here I Am
- Meet & Greet, Autogramme und Fotos mit Steve
Wurde zwar nicht alles akribisch eingehalten aber die grobe Richtschnur war somit vorgegeben.

Es waren etliche sehr interessante Einblicke in seine "Philisophie" zu hören, ein paar Statements zum Musikgeschäft und vor allem Tipps für diejenigen, die es in die Musikbranche als Profi-Mucker zieht. Dazwischen immer wieder mal ein paar Einlagen auf der Gitarre und ein paar lockere Spässchen in ungezwungener Atmosphäre. Nach 90 min dann Pinkelpause (Steve: "Ich geh aber zuerst"). Dann gings weiter im Programm mit einer ausführlichen Q&ASession. Neben Fragen zur Technik/Üben etc. konnte man ihn alles fragen. Ich hab ihn gefragt, ob er sich jemals wieder vorstellen kann in einer "grossen" Rockband zu spielen. Er antwortete, dass es allein aus Spass an der Freude schon mal wieder klasse wäre eine "Eat Em and Smile-"ähnliche grosse Rocktour durchzuzehen, aber nachdem er das schon gehabt hat, muss das nicht mehr unbedingt sein obwohl er es nicht ausschliessen will.
Dann gabs für 6 Glückliche die Möglichkeit mit Steve zu jammen - im Hintergrund lief vom Mac wieder ein Loop mit Bass / Drums und die 6 schlugen sich sehr gut - einige waren noch sehr jung. Aber es kam nie das Gefühl auf, da steht der grosse Star und lässt sich herab - im Gegenteil - ein total netter Kerl und nach ner Weile hatte man echt vergessen, dass da der gross Steve vor einem sitzt/Stehe /spielt. Keinerlei Starallüren (we so manch andere). Zum Schluss dann noch (da hatte er längst überzogen) gabs dann noch die Möglichkeit Photos mit ihm zu machen und sich Sachen signieren zu lassen. Desweiteren gabs noch für jeden ein von ihm unterschriebenes Teilnahmezertifikat. Ich hab mir die Alcatrazz-LP "Disturbing the Peace", seine Flexable-LP sowie den Klapp-Poster der "Passion and Warfare"-CD signieren lassen. Er hat wirklich erst aufgehört, als alle zufrieden waren.
Alles in allem eine einmalige Sache - ich steh zwar nicht immer auf den "Starkult" aber war schon was besonderes, einen seiner "Helden" so hautnah und in kleinem Rahmen zu erleben. Zudem war es so dass es beim "Meinl-Festival" noch intimer war als sonst , wo er das ganze vor doppelt so vielen Leuten (und zudem zu erheblich teurerem Preis) durchzieht.

Zurück gings dann wieder mit dem Bus. Am HAuptgelände gabs dann noch ein Konzert mit Andy Timmons (auch ein genialer Gitarrero) und Bernie Marsden mit dem Porcupine - Axtmann. Davor nochmal eine Autogrammstunde für alle - hab mir noch die Steve Vai- "Naked Tracks 5-CD Box gesichert" (25 Euro!! Schnäppchen!) und sie mir auch gleich nochmal signieren lassen.

Highlight am Abend dann die "All Star Jam Session mit Timmons (auch ein sympathischer Typ!), Marsden u.a. und natürlich als Special Guest SteveVai. Neben einigen Blues Standards gabs als Rausschmeisser bzw Tribute eine ultrageile Instrumental-Version von "Beat it" - Killer!

Alles in allem ein wirklich einzigartiges Event - abseits vo "üblichen " Konzert.

Abschliessend noch ein paar Pix:

Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild
Bild

Thanks nochmal an SPick für den Hinweis!!!!!! :P :P :P
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
Kai Kurgan
Moderator
Beiträge: 1461
Registriert: 13.04.2004 21:35 Uhr
Wohnort: Hinterm Deich
Kontaktdaten:

Beitrag von Kai Kurgan » 30.06.2009 21:25 Uhr

Geile Pix und cooler Bericht - danke, Runner!
I´m going slightly mad...
Queen Area

Benutzeravatar
The Spick
Live At Wembley
Live At Wembley
Beiträge: 2105
Registriert: 14.04.2004 21:57 Uhr
Wohnort: zuhause
Kontaktdaten:

Beitrag von The Spick » 01.07.2009 13:57 Uhr

runner70 hat geschrieben:Thanks nochmal an Spick für den Hinweis!!!!!! :P :P :P
Na, dann bleib mal weiter hübsch artig. Vielleicht gibt's dann ja mal wieder sowas :wink:

Yours truly

HRH Spick I. :smt029

Antworten
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.