Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Alle Themen, die kein spezielles Forum haben

Moderatoren: Breakthru, Andreas Streng

Antworten
Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von runner70 » 16.11.2018 11:58 Uhr

snoopy hat geschrieben:
16.11.2018 10:17 Uhr
Ggf. sich sogar daran erfreuen, dass, durch welche Aktion auch immer, sich wieder mehr Leute mit Queen befassen.
(Fraktion: Musik soll

Und genau das untetscheidet die Rosarotallesistgeil Fraktion von einem Fan der nicht kritikresistent ist:

"Durch welche Aktionen auch immer" Nein und nochmals nein. Nicht durch solche Aktionen wie diesen unsäglichen Geschichtsverfälschungsstreifen, nicht durch fragwürdige Auftritte mit Casting Leuten. NEIN!

Den Rest Deines Postings hake ich mal als unsachlich unter dem Motto "Wenn mir schon die Argumente ausgehen...." ab. Da hast du sicher was reininterpretiert 😁
All that crap again???? (Freddie Mercury)

GaGaThor
Sheer Heart Attack
Sheer Heart Attack
Beiträge: 39
Registriert: 13.09.2015 09:35 Uhr

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von GaGaThor » 16.11.2018 12:40 Uhr

Lasst uns unsere Kräfte für den Thread "Tour 2019" sparen :D
Obwohl... wir haben Adam Lamberts Filmrolle noch nicht... ich muss weg....

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von runner70 » 16.11.2018 12:58 Uhr

Dort poste ich nimmer. Habs aufgeben. Die grösste Peinlichkeit einer ehemals grossen Band überhaupt. Kurz danach kommt dann der Film. An sich gleich auf
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von runner70 » 16.11.2018 13:15 Uhr

Zusammenfassung:
Auf die durchaus berechtigten Kritikpunkte gehen die Hochjubler erwartungsgemäß nicht ein. Nicht im Geringsten. Als Rechtfertigung des Streifens bleibt:

Ist doch nur Ironie
Künstlerische Freiheit
Seid doch froh dass über die Band gesprochen wird egal weswegen
Kritik = Hass und das ist ja hier eine Fanseite

Bissl dünn oder???


Ich habe früher auch fast alles was den Namen Queen trug hochgejubelt. Teils zu Recht teils sicher zu Unrecht. Komischerweise änderte sich dies ab spätestens 1997 ff. als Maylor entschieden haben dass es weiter gehen muss mit Queen. Es folgten Britney/Five/QAL/nun der Film. Das Musical würde ich jetzt mal ausnehmen. Auch QPR. Aber das wars auch schon. Nichts schlimmeres als etwas gut zu finden nur wegen der "Marke". Siehe Apple etc. Maylor reden ja von Queen in jedem zweiten Interview als "Marke". Einfach nur traurig und spiegelt sich in dem gelieferten Output auch wieder
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 409
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von snoopy » 16.11.2018 15:34 Uhr

runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 13:15 Uhr
Auf die durchaus berechtigten Kritikpunkte gehen die Hochjubler erwartungsgemäß nicht ein. Nicht im Geringsten.
Und genau da liegst du falsch. Lüge will ich dir natürlich nicht unterstellen, aber vlt. liest du nicht alles?

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 409
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von snoopy » 16.11.2018 15:43 Uhr

runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 13:15 Uhr
Kritik = Hass und das ist ja hier eine Fanseite
......
Das Musical würde ich jetzt mal ausnehmen. Auch QPR. Aber das wars auch schon. Nichts schlimmeres als etwas gut zu finden nur wegen der "Marke". Siehe Apple etc. Maylor reden ja von Queen in jedem zweiten Interview als "Marke". Einfach nur traurig und spiegelt sich in dem gelieferten Output auch wieder
Kritik ist nicht gleich Hass, was soll das?
Kritik ist sogar angebracht bei vielen Sachen. Schlägt nur leider zu sehr um.

Übrigens: QPR war nie mein Ding. Ist aber ok für mich. QAL auch. (Wer lesen kann, hat auch da meine Kritiken gefunden)
Das Musical allerdings fand ich scheisse.
Ist aber ok für mich, wenn andere das anders sehen.
Das spiele ich mich doch nicht auf.
Mit leben und leben lassen ist man da sicherlich besser aufgestellt.

Wenn du traurig bist, ok. Ich Gottseidank nicht.

Und was das mit dem Film zu tun hat? KA

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 409
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von snoopy » 16.11.2018 15:47 Uhr

runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 11:58 Uhr
Den Rest Deines Postings hake ich mal als unsachlich unter dem Motto "Wenn mir schon die Argumente ausgehen...."
a) geht es dir doch schon längst nicht mehr um Argumente (letztes Wort haben ?)
b) ist das nicht zum ersten mal eine schlichte Unterstellung von dir, die du nicht mit Argumenten stützen kannst :wink:

Doch Interpretationen? Wer weiß ? ?

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 409
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von snoopy » 16.11.2018 15:49 Uhr

snoopy hat geschrieben:
16.11.2018 15:34 Uhr
runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 13:15 Uhr
Auf die durchaus berechtigten Kritikpunkte gehen die Hochjubler erwartungsgemäß nicht ein. Nicht im Geringsten.
Und genau da liegst du falsch. Lüge will ich dir natürlich nicht unterstellen, aber vlt. liest du nicht alles?

Hochjubler kenne ich hier übrigens nicht, bis jetzt hat absolut jeder auch Kritik angebracht.

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 409
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von snoopy » 16.11.2018 16:03 Uhr

runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 12:58 Uhr
Dort poste ich nimmer. Habs aufgeben.
Stimmt jetzt schon nicht :cry:
Abgesehen davon, dass ich dabei bleibe, dass es an den 100€ nicht scheitern soll, würde es (nicht nur) mich allerdings freuen.

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von runner70 » 16.11.2018 16:26 Uhr

snoopy hat geschrieben:
16.11.2018 15:34 Uhr
runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 13:15 Uhr
Auf die durchaus berechtigten Kritikpunkte gehen die Hochjubler erwartungsgemäß nicht ein. Nicht im Geringsten.
Und genau da liegst du falsch. Lüge will ich dir natürlich nicht unterstellen, aber vlt. liest du nicht alles?
Auf meine detaillierten Kritikpunkte kam oben von Dir nur das Geschriebene dassdz lieber durchs Leben gehst indem Du alles positiv siehst. Auch ne Möglichkeit 🤣
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von runner70 » 16.11.2018 16:28 Uhr

snoopy hat geschrieben:
16.11.2018 16:03 Uhr
runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 12:58 Uhr
Dort poste ich nimmer. Habs aufgeben.
Stimmt jetzt schon nicht :cry:
Abgesehen davon, dass ich dabei bleibe, dass es an den 100€ nicht scheitern soll, würde es (nicht nur) mich allerdings freuen.
Die 100 Euro spende ich lieber als Maylors Egotrip mit dem Gockel zu unterstützen. Oder gehe für weniger Geld zu Muse. Queen V2 ohne Nostalgiefaktor.
Fakt ist eben dass die alten Helden langsam aber sicher ihr Verfallsdatum überschritten haben: Kiss gehen auf Abschiedstour und der Gesang kommt vom Band, Jon Bon Jovi jault wie ein räuiger Hund , trifft keinen Ton mehr und steht 2 Stunden wie ne Statue vor dem Mikroständer und Maylor machen eben oben Genanntes. Was habe ich die alle mal angebetet.
Die in Würde gealterten Bands heissen eben U2 (immer noch neue Scheiben und revolutionäre Liveshows), Led Zeppelin/Robert Plant (Verweigerung einer Nostalgie-Reunion) oder Pink Floyd (aufgehört wos am besten war). Und nennenswertes Neues kommt eben auch nicht wirklich nach....
Fakt ist dass die sinnlosesten 30 EUro von mir heuer für die zwei BR Kino-Tickets ausgegeben wurden. Als hätte mans ins Klo gespült.....ähnlicher Effekt
Zuletzt geändert von runner70 am 16.11.2018 16:44 Uhr, insgesamt 1-mal geändert.
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von runner70 » 16.11.2018 16:44 Uhr

snoopy hat geschrieben:
16.11.2018 16:03 Uhr
runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 12:58 Uhr
Dort poste ich nimmer. Habs aufgeben.
Stimmt jetzt schon nicht :cry:
Abgesehen davon, dass ich dabei bleibe, dass es an den 100€ nicht scheitern soll, würde es (nicht nur) mich allerdings freuen.
Letztes Posting dort am 3.07.18 ;)
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 409
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von snoopy » 16.11.2018 17:05 Uhr

Neee, 1.11.2018

Benutzeravatar
snoopy
The Works
The Works
Beiträge: 409
Registriert: 16.07.2015 08:52 Uhr
Wohnort: Lotte

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von snoopy » 16.11.2018 17:07 Uhr

runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 16:26 Uhr
snoopy hat geschrieben:
16.11.2018 15:34 Uhr
runner70 hat geschrieben:
16.11.2018 13:15 Uhr
Auf die durchaus berechtigten Kritikpunkte gehen die Hochjubler erwartungsgemäß nicht ein. Nicht im Geringsten.
Und genau da liegst du falsch. Lüge will ich dir natürlich nicht unterstellen, aber vlt. liest du nicht alles?
Auf meine detaillierten Kritikpunkte kam oben von Dir nur das Geschriebene dassdz lieber durchs Leben gehst indem Du alles positiv siehst. Auch ne Möglichkeit 🤣
Stimmt schon wieder nicht. Auch wenn ich mich wiederhole: lerne lesen !
Natürlich nicht auf JEDEN. Habe ja noch Arbeit und Privatleben.

Selbst wenn: Why not!?

Benutzeravatar
runner70
Live At The Bowl
Live At The Bowl
Beiträge: 4897
Registriert: 28.08.2004 14:34 Uhr
Wohnort: bei Nermberch (= Franggen)

Re: Bohemian Rhapsody - der Film, die Kritiken

Beitrag von runner70 » 16.11.2018 17:14 Uhr

snoopy hat geschrieben:
16.11.2018 15:43 Uhr

Kritik ist nicht gleich Hass, was soll das?
Kritik ist sogar angebracht bei vielen Sachen. Schlägt nur leider zu sehr um.
Hab ich mich nach diesem Posting auch gefragt. Wäre vielleicht mal besser Du merkst Dir was du hier manchmal ablässt ;)
snoopy hat geschrieben:
16.11.2018 10:17 Uhr


Ich kann auch viele Stunden des Tages damit verbringen, meinen Hass auf jemanden zu kultivieren, will ich aber nicht. (hier und da Kritik äußern, ok) Verursacht nur "kaltes Grausen"
Und nun bist Du dran ......
All that crap again???? (Freddie Mercury)

Antworten
Nur eine Vorschau. Shoppen über Link.
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst Du Dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Wir gehen verantwortlungsvoll mit Deinen Daten um.