Hammer Stadtanzeiger vom 25.03.2001 (oh) schrieb:
"Queen" hat einen Platz in Ruhmeshalle
New York. Eien Legende wurde jetzt "geadelt" Zehn Jahre nach dem Aidstod von Queen-Frontmann Freddie Mercury wurde die britische Band in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen.
Neben dem Gewinn eines großen internationalen Musikpreises gehört die Aufnahme in die Rock and Roll Hall of Fame zu einer der grössten Ehren, die einem Popkünstler zu Teil werden kann. Zehn Jahre nach dem tragischen Aidstod des Queen-Leadsängers Freddie Mercury wurde die Band jetzt in die Halle des Ruhms aufgenommen. Die noch lebenden Queen-Mitglieder Brian May, Roger Taylor und John Deacon können sich jetzt neben The Who und den Rolling Stones zu den wahren Rockgiganten der britischen Insel zählen. Die feierliche Zeremonie fand im noblen New Yorker Hotel Waldorf Astoria statt. Die Namen der Geehrten sind im Museum der Hall of Fame in Cleveland im US-Bundesstaat Ohio nachzulesen.
Voraussetzung für eine Mitgliedschaft im wohl nobelsten Rockclub der Erde ist, dass die Veröffentlichung des ersten Albums mindestens 25 Jahre zurückliegt.
Außerdem beurteilt ein Gremium aus Musikhistorikern die Bedeutung und den Einfluß, die die Werke des beziehungsweise der Künstler auf die Entwicklung der Musikszene gehabt haben.


Neu Neuigkeiten 25. Mai 2020
Sonderseiten 04. Dezember 2019
Der Kuchen der Woche 01. März 2020
Aktuell & Exklusiv 02. November 2019
You Don't Fool Me 01. Oktober 2019
Neu Forum 26. Mai 2020
Neu Termine 24. Mai 2020
Neu Tribute-Bands 24. Mai 2020
Queen Day 11. Juli 2013
Fan-Mail 26. September 2017
Fan-Service 14. Juni 2013
Mitgliedschaft 27. Juni 2016
Fan-Treffen in England 02. Februar 2020
Marktplatz 26. Februar 2020
Links 26. April 2020
Neu Fotos 25. Mai 2020
Musik 06. Januar 2020
Tondokumente 20. Januar 2019
Videos 17. April 2020